milk.enthusiast

Ich hab mir gedacht, dass es ganz nett wäre einen Platz für gute Sätze zu schaffen. Also eben eine Seite voller Zitate (: Man stockt oft beim Lesen, weil man vielleicht gerade einen wunderbaren Satz entdeckt hat. Mir geht es so, dass ich ihn dann einfach nocheinmal lesen muss. Doch man gibt sich teilweise einfach so zufrieden und liest weiter. Und ein Stück später wünscht man sich man hätte sich gemerkt wo genau man diesen Satz gelesen hat und man wüsste die genauen Worte noch. Denn obwohl die Worte einen faszinieren bleiben sie nicht automatisch in unseren Köpfen gespeichert. Also seht das hier, als eine Art Gedächtnisstütze oder Speicher an. Es lebe die Welt der Worte!

 

 

"Sie verharrte still und gab sich ganz dem Augenblick hin. Und fühlte, wie der Haß entwich und die Liebe in sie einströmte. Dann drehte sie sich zum Mond und spielte ihm zu Ehren eine Sonate. Und der Mond hörte ihr zu und war stolz auf sie, was wiederum die Sterne eifersüchtig machte. Daher spielte sie dann eine Musik für die Sterne, eine für den Garten und noch eine für die Berge, die sie im Dunkeln nur erahnen konnte."   (Paulo Coelho - Veronika beschließt zu sterben)

 

"Es ist nicht aufgeräumt, schließlich bin ich Künstler." (Dirk Bernemann - Ich hab die Unschuld kotzen sehen 2)

 

"Die Vergangenheit, die wir miteinander haben, ist eine abgeschlossene Zeitform. Präteritum oder so."

"Das Glück ist auf der Suche nach mir. Ich glaube allerdings es hat sich verlaufen."

"Gestern war das Meer noch violett und der Wind war weiß; jetzt legt sich die Dämmerung über den Garten und taucht mich und euch in graue Monotonie. Ich werde ein Gänseblümchen nehmen und euch damit erschießen." (Rebecca Martin - Frühling oder so)

 "Die Möglichkeit, mich zu verknallen, macht mich ganz verknallt." (Sarah Kuttner - Mängelexemplar)

"Nicht die Schönheit entscheidet in wen wir uns verlieben - Die Liebe entscheidet wen wir schön finden." (Dicke Freunde . Film)

Gratis bloggen bei
myblog.de